Rückblick – OnStage Make and Take mit Produktpaket Kraft der Natur

Guten Morgen liebe Leserin, guten Morgen lieber Leser,

na – wie gefällt DIR unser neuer Katalog?
Ich hab ihn zwischenzeitlich schon mehrmals angeschaut und entdecke immer wieder neue Details. Ein Set ist für mich zur Liebe auf den zweiten Blick geworden. Das Produktpaket aus

Stempelset Kraft der Natur

(c) Stampin’ Up!1990-2018

und den Framelits Formen Starke Wurzeln

(c) Stampin’ Up!1990-2018

haben wir im April bei dem Treffen der deutschen Demonstratorinnen in Wiesbaden für ein sogenanntes “Make & Take” (Machen und Mitnehmen) verwenden dürfen.
Nun ist es ja so, dass ich schon seit vielen Jahren auf Veranstaltungen von Stampin’ Up! dabei sein durfte. Erfahrungsgemäß hab ich dann meine Make & Takes doch zuhause gemacht, weil ich alte Perfektionistin das nicht leiden kann, wenn man etwas unter Zeitdruck und “Hauptsach’ fertig” hinklatscht. Also hab ich gleich mal mein Werkzeug, um mitzumachen, daheim gelassen. Das an sich wäre lösbar gewesen, weil mir meine lieben Kolleginnen ihre Sachen zur Mitbenutzung angeboten haben. Das Angebot habe ich schon angenommen, aber irgendwie hat mich aber die Karte an dem Tag nicht so wirklich angesprochen. Um es kurz zu machen, ich hab zwar für uns alle am Tisch die Blätter (Minzmakrone und Grapefruit) mit der BigShot ausgestanzt, aber danach hab ich mein Kit eingepackt und da lag es dann. Bis zu dieser Woche.

Mit Blick auf meine 1. Online-Katalog-Party am 15.6.2018 (siehe gesonderter Blogpost *klick*) habe ich meine neuen Artikel so durchgeschaut und gedacht, es wäre doch ein guter Zeitpunkt, um aufzuräumen. Was nun passierte, hat mich selbst überrascht…

Ich hab sie endlich fertig gestellt et voilà:

Ist sie nicht wunderschön geworden?
Hier noch ein Detailblick:

Wenn Dir die Karte genauso gut gefällt wie mir, dann siehst Du hier von meiner lieben Kollegin, wie sie gemacht wird. Wieder einmal englisch, aber das stört ja nicht weiter, oder? Film ab:

Weil ich ja schon alles draußen hatte, habe ich gleich eine eigene Karte mit diesem Produktpaket gemacht. Und wie die aussieht bzw. wie ich sie gemacht habe, zeige ich Dir beim nächsten Mal. Es lohnt sich also, schon ganz bald wieder reinzuschauen…

Bis dahin, hab einen tollen und kreativen Samstag.

Sonnige Grüße vom Fuße des Rosensteins,
Deine Nad!ne.

Farbschema:

Verwendete Materialien:

Blog Hop Special Vorabaktion Geteilte Leidenschaft

Hallo Blogwelt,

schön, dass Du von Sabrina *klick* zu mir gehüpft bist oder einfach so reinschaust.
❤ich willkommen zu einem neuen Blog Hop vom Team Scraphexe.

Heute wollen wir Dir Inspiration rund um das Produktpaket „Geteilte Leidenschaft“ zeigen:

Fast alle Produkte dieses Paketes* sind Teil des neuen Hauptkatalogs, der ab 01.06.2018 gilt.
Wie das mit dem Auswählen des Sets genau funktioniert, habe ich in meinem vorigen Beitrag bereits erläutert. Heute möchte ich, möchten wir Dir Gründe geben, warum – DUDIESE – tollen neuen PRODUKTEUNBEDINGT – haben MUSST.  😎

Ich habe als erstes ein Projekt für Dich vorbereitet, was meine Gäste eines Workshops im Mai als Begrüßungsgeschenk erhalten.

Diese Schachtel ist ein Klassiker in neuem Gewand (1 DIN A4 Bogen Cardstock Vanille ergibt 3 Stück). Aktuell ist Konfirmation-/Kommunions- und Firmungszeit. Da könntest Du ein keines Gastgeschenk doch sicher gut brauchen, oder? Oder vielleicht möchte sich Dein Kind bei den Schenkenden bedanken? Die Schachtel ist soooo einfach, das kriegen auch Kinder im Handumdrehen hin!

Alles, was Du außer einem Schneider, Schere, Falzbein und Band brauchst, um diese niedliche Kleine Schachtel zu machen, in der sich Allerlei (z. B. Leckereien) verstecken lassen, bekommst Du mit Kauf des 1. Pakets.

Das weiße Band aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 habe ich in den beiden Stempelkissen getränkt. 💡

Dieses Band wird nicht übernommen, bitte also noch rechtzeitig eindecken, solange es verfügbar ist.

Eine liebe neuseeländische Kollegin hat im Februar ein Special angeboten zu einer Schiebekarte – und meine Version davon möchte ich Dir heute gerne zeigen:

Auf dem Grapefruit-farbenen Cardstockstück bleibt Platz für einen lieben Text, oder stattdessen könnte hier auch ein kleiner Umschlag sein, der eine Geschenkkarte enthält.

Ich wollte einfach mal probieren, was passiert, wenn man das weiße Glitzerpapier aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2018 mit der Olivgrünen Stempelfarbe abtupft. Das Ergebnis gefällt mir persönlich richtig gut. 😊 Es ist nicht so knallig, wie das grüne Glitzerpapier aus dem 6 x 6” Pack (mit weiß und türkis, was es auch nur noch solange Vorrat reicht und höchstens bis 31.5.2018 gibt). Und DER Bonus – das weiße gibt es auch wieder im neuen Katalog 😎
Allerdings hat dieser Test mächtig Glitzerpartikel auf meinem neuen Stempelkissen hinterlassen. 🙈 Irgendwas ist halt doch immer  …😂
Der Vollständigkeit halber noch eine Ergänzung: Die gewachste Kordel in Minzmakrone bzw. Grapefruit ist in keinem der Sets enthalten, aber ab 01.06.2018 erhältlich.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen und schicke Dich zu meiner lieben Kollegin Regina weiter *klick*.

Bis ganz bald 😘
Deine Nad!ne.

Verwendete Materialien:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Willkommen Incolors 2018-2020

Hallo Blogwelt,

*Trommelwirbel* Und hier sind endlich die Neuen:

Incolors (2018-2020):

Ich hatte noch ein paar andere Projekte, die ich zuerst abschließen musste, so dass ich mich erst am vergangenen Wochenende mal intensiv mit den neuen Farben beschäftigen konnte. Nachdem die Firma eine komplette Farbumstellung (Engl. = Color re”vamp” – ich find’ das klingt irgendwie lustig) plante, wurde auch das Design der Stempelkissen neu aufgelegt:

Man sieht auf dem Bild gut, dass die Kissen nun quasi stapelbar sind. Wir waren uns auf der Präsentation bei Onstage unter den Kolleginnen einig, dass die kleinen Vertiefungen auf der Oberseite bzw. die zugehörigen “Füßchen” unten sicherlich keine größeren seitlichen Knuffs vertragen. Immerhin trotzdem platzsparender wie vorher 🙂

Überhaupt sind die Stempelkissen genauso breit geblieben, allerdings sind sie nun ein  bisschen kürzer.
Einer der Vorteile gegenüber Mitbewerbern war es immer, dass die Kissen hängend aufbewahrt werden, weil so sofort zu Beginn des Stempelns die Farbe am Schaumstoff verfügbar ist. Das ist geblieben, der Klappmechanismus hat sich leicht verändert.

Aufklappen:

umklappen (Achtung, sie sind nicht mehr ganz so rabiat zu behandeln, wie das die Alten das noch weggesteckt haben):

hineinschieben:

und das Kissen ist einsatzbereit.

Eine paar Anmerkung zu den Farbnamensschildern.
Auf jedem Stempelkissen gibt es 4 Felder mit der Bezeichnung der Farbe in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch und Japanisch, sowie ein blanko Feld der Farbe. Letzteres ist im Inneren des Kissens vorgesehen (im Bild drüber rechts vertieft zu sehen).

Da ich oft meinen englischen Kolleginnen über die Schulter schaue und auch das Webshop System mit den englischen Namen im Hintergrund arbeitet, habe ich mich vorne für die englische Farbbezeichnung entschieden.
Auf der Oberseite des Kissens (rechts und links neben dem Farbkissen) – und dabei hab ich an meine Kundinnen gedacht *zwinker* – ist bei mir die deutsche und französische Bezeichnung drauf.  Erinnern wir uns – wenn man die Farbe im Workshop sucht, dann ist das Kissen meist irgendwo offen auf dem Tisch…

Ansonsten kann ich die Beobachtungen meiner Kolleginnen bestätigen, die Qualität  Stempelbilder bzw. -abdrücke ist deutlich gestiegen mit dem neuen Schaumstoff.

Anderes Thema.

Wie ihr ja wisst, verlassen uns ganz viele Stempelsets. Schnief. Natürlich kommen neue, tolle Produkte. Manche sind mir persönlich über die Monate bzw. Jahre jedoch sehr ans Herz gewachsen. Und ein paar Highlights möchte ich euch in den nächsten Tagen dazu zeigen.

Bitte beachte: Nur bis zum 7.5.2018 garantiert die Firma Stampin’ Up! die Lieferbarkeit der Stempelsets. Danach gilt, wer zuerst bestellt, kommt zuerst dran bzw. wenn weg, dann weg. Also nur noch so lange Vorrat reicht. Mehr über den Ausverkauf findest Du in einem vorigen Blogbeitrag *klick*.

Also los geht’s mit einem meiner liebsten Geburtstagsstempel. Wer mich kennt, weiß, dass ich in letzter Zeit den äußeren Umständen geschuldet nicht allzuviele Karten gemacht habe, aber wenn, dann war ganz arg oft dieser Stempel (Stylized Birthday) dabei:

(c) Stampin’ Up!1990-2018

Eine weitere Produktkombi, die ich sehr ins Herz geschlossen hatte, sind die Stanze Stiefmütterchen

(c) Stampin’ Up!1990-2018 

und das Stempelset Flower Shop

(c) Stampin’ Up!1990-2018 

 

Das habe ich daraus gemacht, um Dir die neuen InColors zu zeigen:

An dieser Stelle möchte ich gerne meine Meinung loswerden.
Ich schätze die Arbeit meiner Kolleginnen überwiegend sehr. Nachdem ich kürzlich den Satz gehört habe, der Stamp-a-ma-jic geht, aber den brauchen wir ja nicht, weil der Stamparatus kommt, muss ich mal in aller Deutlichkeit widersprechen. Seh ich komplett anders.
Zum einen wird es weiterhin Holzstempel (der Happy Birthday oben ist einer, deshalb muss ich das jetzt an dieser Stelle loswerden) geben. Wollen meine Kolleginnen die dann nicht mehr montieren?
Zum anderen – was ist mit den Kunden, die erst relativ neu beim Stempeln sind und diese Investition verschoben hatten? Getreu auch meinem Rat an meine Kunden, man braucht nicht alles gleich. Irgendwann halt, wenn klar ist, dass frau Spaß an dem Hobby hat.
Klar geht auch ein selbst gebautes Modell aus Legosteinen. Aber mal ehrlich –  ein bisschen Mehr darf schon sein, oder? Unsere Männer drehen die Schlitzschrauben doch auch nicht dauerhaft mit ner Münze, sondern leisten sich früher oder später vernünftiges Werkzeug….?!

Für diejenigen, die nicht wissen, worüber ich gerade sprach, voilà der Stamp-a-ma-jig, der nur noch bis zum 31.5.2018 bestellbar ist, bzw. solange Vorrat reicht:

(c) Stampin’ Up!1990-2018

und der Stamparatus eine der coolsten Entwicklungen aus dem Hause Stampin’ Up!
Neu und einzigartig auf dem Markt – darum beneiden uns viele – erhältlich ab 01.06.2018:

(c) Stampin’ Up!1990-2018 

 

Meine Mama hat immer gesagt, auf einem Bein könne man so schlecht stehen, deshalb gibt es eine weitere Karte, zur Vorstellung der neuen InColors:

Im Inneren der Karte befindet sich ein Farbspiel in 3 Dimensionen aus den Framelits Formen Schmetterling

Hierfür habe ich zwei weitere, scheidende Produkte, nämlich das Stempelset Watercolor Wings

(c) Stampin’ Up!1990-2018

und die zugehörigen Framelits Formen verwendet:

(c) Stampin’ Up!1990-2018 

Auch das schöne weiße Band aus dem Frühjahrskatalog geht leider.

(c) Stampin’ Up!1990-2018 

Mein Fazit:
Nachdem ich die ersten Werke damit gemacht habe, kann ich bestätigen, diese Farben sind top trendy, laut, bunt und knallig. Und sie machen verdammt gute Laune!  Und auch mit den neuen Stempelkissen komme ich gut klar.

Damit auch Du mit Vollgas in die Farben eintauchen kannst, kannst Du bereits

ab morgen, Dienstag 01.05.2018

Deine neuen Stempelkissen aller InColors 2018-2020 im Set kaufen. Und das Beste: dieses Paket spart Dir 10% im Vergleich zum Einzelkauf.

(c) Stampin’ Up!1990-2018

Hab einen tollen Start in den Mai und komm’ morgen unbedingt wieder, denn dann stelle ich Dir beim Blog Hop Special meine Werke mit dem Set Geteilte Leidenschaft vor. Das würde sich für eine Sammelbestellung auch anbieten, oder?

Alles Liebe,
Deine Nad!ne.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken