Letzte Gelegenheit – Rosenzauber im Rosengarten

Liebe Stempelfreundin, lieber Stempelfreund,

ich will den Tag nicht verklingen lassen, ohne Dich nochmal daran zu erinnern, dass mit dem Ablauf des heutigen Tages (nach 23:50 Uhr um genau zu sein) Schluss aus und vorbei ist.  Viele Produkte aus dem Jahreskatalog 2017/2018 und dem Frühjahr-/ Sommerkatalog 2018 sind dann endgültig nicht mehr im Verkauf.
Wenn es da noch irgendetwas gibt, was Du unbedingt haben möchtest, dann würde ich Dir unbedingt empfehlen, das direkt in meinem Online-Shop zu bestellen *klick*.
Gerne kannst Du mich aber auch per WhatsApp oder telefonisch kontaktieren, alle Details findest Du auf der rechten Seite, dann kann ich die Bestellung für Dich tätigen, falls Du z. B. keine Kreditkarte hast.

Ich hatte Dir schon viel länger ein Produktpaket (Stempelset Rosenzauber und Thinlits Formen Rosengarten) zeigen wollen, von dem ich echt traurig bin, dass es geht, aber besser spät als nie, oder?

und noch ein Detailbild…

Vielleicht hattest Du Dir während Sale-A-Bration das Stempelset und oder sogar auch die Framelits aussuchen können. Dann freu ich mich, wenn ich Dir heute damit weitere Inspiration zeigen kann.
Die Framelits Formen werden ab morgen wieder bestellbar sein.
Und die Farbe Flamingorot bleibt ja auch – vielleicht magst Du Dir noch was von dem netten Rüschenband sichern?

Aus aktuellem Anlass und für einen ganz besonderen Menschen hab ich endlich eine Technik ausprobiert, die ich schon ganz lange testen wollte:

Meine Stempelmama Anke *klick* feiert heute nämlich einen ganz besonderen Tag! Herzlichen Glückwunsch meine Liebe – das hast Du sooooo was von verdient….!

Und so sieht es im Inneren der Karte aus – den persönlichen Text hab ich erst nach dem Foto ergänzt…

Die kleinen silbernen Dinger sind Magnete (die gibt’s z. B. hier *klick*). Ohne die wäre die Karte haltlos offen gestanden.

Wie man das mit dem Colorieren hier genau macht, zeigt Dir meine geschätzte Kollegin Steffi:

Na, magst Du das Gastgeberinnen-Set, mit dem sie arbeitet, auch haben? Dann freu ich mich, wenn wir Deinen Freunden bei einer Stempelparty die Gelegenheit geben können, die tollen Produkte von Stampin’ Up einmal selbst auszuprobieren. Ich bring’ alles was wir dafür brauchen mit und wir haben ein paar richtig tolle und spannende Stunden zusammen. Was hältst Du davon? Meld’ Dich einfach, ich freu mich auf DICH.

Genieß’ den restlichen Feiertag und ab morgen gibt’s Inspiration mit den neuen Produkten.

Alles Liebe,
Deine Nad!ne.

PS: Die verwendeten Artikellisten und Farbschemen stelle ich noch ein. Hier zieht gerade ein übles Gewitter auf – aber ich wollte das auf jeden Fall noch veröffentlichen.

Farbschema (1. Karte):

Verwendete Produkte 

Farbschema (2. Karte):

Verwendete Produkte

 

Blog Hop Jahreskatalog 2018/2019

Hallo Blogwelt,

herzlich willkommen beim Blog Hop des Teams Scraphexe zum Erscheinen des neuen Jahreskatalogs 2018/2019.

Der Blog Hop bringt Dich von der lieben Silvia *klick* zu mir.

Als ich bei OnStage Local im April 2018 in Wiesbaden das Produktpaket Stempelset “Am Seerosenteich” und die zugehörigen Framelits Formen “Seeufer” zum ersten Mal gesehen habe gesehen habe, wusste ich, dass das unbedingt haben muss:

(c)Stampin’ Up!1990-2018

Am besten gefällt es mir, wie vielseitig dieses Set ist. Doch urteile selbst…

Zum Colorieren hab ich meine geliebten Stampin’ Blends verwendet – die kommen ja auch ab 1.6.2018 wieder in den Verkauf ❤.

Die Bändel musste ich individualisieren – Paten gestanden haben die Stempelfarben Makronenminze und Ananas. Und apropos – hast Du gesehen, dass diese tolle Farbe ins Sortiment zurückkommt? (Das Schilf ist in dem Cardstock gestanzt…

Die Texte kommen aus einem anderen neuen Stempelset:

(c) Stampin’ Up!1990-2018

Auch dieses hab ich in Wiesbaden gesehen und sofort gewusst, dass ich das haben muss!!! Mit diesem Set zeige ich in Kürze noch mehr.

Also ehrlich gesagt, muss ich ja noch etwas beichten. Als ich den Kranich zum ersten Mal gesehen habe, hab ich sofort einen Storch darin gesehen. Also musste das Layout auch eine Geburtskarte ergeben. Wahlweise könnte es natürlich auch eine Hochzeitskarte sein, wenn bereits der Nachwuchs unterwegs ist…

Aller guten Dinge sind drei!

Für einen ganz besondere Person, die kürzlich einen persönlichen Meilenstein erreicht hat, geht diese Karte auf die Reise:

Tja, liebe Besucherin und lieber Besucher, da ich noch vor dem nächsten Blog Hop Geburtstag feiere, gibt’s für Dich heute schon mein Geschenk für Dich *Trommelwirbel*- mein erstes Video. Film ab:

Besonderes Lob und ein ganz dickes DANKE erhält meine Kamerafrau und Final-Cut-Editorin: meine 12-jährige Tochter!

Ich würde mich riesig über Dein Like und einen Kommentar freuen. Wenn euch das gefällt, mach ich künftig auch selbst Anleitungsvideos.

Und nun viel Spaß beim Weiterhüpfen zur lieben Jeanine *klick*.

Alles Liebe,
Deine Nad!ne.

PS: Ein ganz herzliches Danke an meine liebe Stampin’ Up! Kollegin Andrea Grape, die mir auf YouTube gezeigt hat, wie Ziehkarten gemacht werden.

Farbschema (Kranich):

Verwendete Produkte (Kranich):

MerkenMerken

MerkenMerken

Blog Hop Stampin’ Blends

Guten Morgen Blogwelt,

herzlich willkommen zu einem neuen Blog Hop vom Team Scraphexe.

Wenn Du der Reihe nach hüpfst, kommst Du von Katja *klick*. Wenn Du hier einsteigst, hol’ Dir doch schnell noch eine Tasse Kaffee oder Tee, oder ein sonstiges Getränk Deiner Wahl und tanke ein bisschen Inspiration rund um das Thema “Stampin’ Blends”. Wir sind ein paar mehr, die Dich verwöhnen wollen, es könnte also bisschen länger dauern….
Am besten wählst Du heute prozentfrei, denn die Prozente sind heute schon in unseren Stiften versteckt.

Spaß beiseite, ich möchte Dir zunächst gerne ein bisschen Hintergrundinformation über diese sagenumwobenen Stampin’ Blends (Stifte) geben.
Alkohol fungiert hier als Trägerstoff. Solange das Papier also feucht ist, können die einzelnen Farben übergangslos miteinander vermischt werden. Sobald der Alkohol verfliegt, bleibt die Farbe. Dieses “nass-in-nass-Malen” ermöglicht stufenlose Übergänge zwischen (mehreren) Farben. Das kann man einsetzen, um eine sehr realistische Zeichnung von Objekten aller Art hinzubekommen.
Praxistipp: Da man also sehr feuchtes Klima braucht, bitte immer etwas unter das Papier legen, wenn das vollgesaugt ist, kommt es sonst zu unschönen Flecken.💡

Ein allgemein bekannter Vorreiter und in der Branche sehr bekannte Hersteller bietet diese Stifte schon lange für Architekten, Designer usw. an. Offen gesprochen sind die Stifte der Hammer. Tja, aber wie sag’ ich’s meinem Kinde – das kann ganz schön böse ins Geld gehen… Nun ja, ich bin dann gewissermaßen doch irgendwie realistisch. Für den durchschnittlichen Hobbystempler, der nur ab und zu seine gestempelten Werke auch mal ausmalen möchte, lohnen sich diese Stifte nicht wirklich, weil sie leider irgendwann “verfallen”. Das heißt hier sehr konkret: austrocknen. Und selbst das Nachfüllen schlägt ordentlich zu Buche…

Deshalb hat Stampin’ Up! diese Lücke geschlossen und bietet hochwertige Alkoholstifte zu einem bezahlbaren Preis an.
Nun kommt der Knaller: ich konnte es selbst kaum glauben, aber die Anzahl der von Stampin’ Up! angebotenen Farben in Kombination reicht tatsächlich für den Einstieg aus, um passable Ergebnisse zu erzielen. Mehr braucht’s fast nicht. Ein paar ergänzende Farben sollen noch in den nächsten Monaten hinzustoßen, aber der Start sind 26 Stifte plus Farbaufheller.

Und nun noch das Beste: die Stifte gibt es für den Einsteiger im Set zu kaufen (für Gastgeberinnen ab bestimmtem Umsatz zum halben Preis!), aber wenn irgendwann die Lieblingsfarben leer sind – bei mir werden dies sicher die hellen Farben sein-, sind die Stifte einzeln ersetzbar. Gelungenes Konzept, wie ich finde:

Jeder Stift ist 4-eckig, so dass er nicht beim Arbeiten wegrollt. Außerdem haben die Stifte eine Pinsel- und eine Schreibspitze, die Du je nach Technik zu schätzen lernst  🙂


Die Kappen klicken hörbar ein, wenn der Stift verschlossen ist, was Dir versehentliches Austrocknen-Risiko minimiert. Während dem Malen kannst Du die eine Kappe auf die andere Seite stecken – wobei ich persönlich das eher weniger benötige, weil ich oft zwischen den Farben wechsele.

Zu alledem kommt hinzu, dass sie genau auf die Farben der Stampin’ Up! Palette abgestimmt sind und es pro Farbton immer eine hellen und eine dunkle Nuance gibt. Zusätzlich gibt es den “Farbaufheller”. Dieser hilft, kleine Fehler auszumerzen, kann aber auch für Effekte verwendet werden. In dem vorigen Blogbeitrag hatte ich zum Beispiel den Tieren das Fell mit dem Stift ein bisschen strukturiert.
Noch ein Detail zum besseren Verständnis aus eigener leidvoller Erfahrung… 😉
Natürlich kannst Du auch mit den “normalen” Stiften und dem Mischstift, bzw. Tinte und dem Aqua Painter (Wassertankpinsel) colorieren. Dabei gibt es allerdings ein Problem:

Welcher Coloring-Stil besser gefällt bzw. passt, ist zugegeben Geschmacksache, aber wenn das Papier furchtbar wellig wird, ist es genauso unbefriedigend, wie wenn sich die Fasern (links im Bild) lösen…
Nun also genug der Vorreden – hier kommt endlich mein Projekt zum heutigen Blogbeitrag. Schon ganz lange stand eine Diamantbox auf meiner Wunschliste… Hier ist sie:

Je nach Geschmack könnte man noch die Seitendreiecke verschönern (Designpapier, vor dem Zusammenkleben der Boxteile bestempeln usw.). Ich hatte heute aber Lust auf puristisches Design…  😎
Und hier noch ein Detailbild, wie herrlich sich die Farben ineinander mischen:

Dann wollen wir aber doch lüften, was in der kleinen Schatzkiste drin ist…

Kleine süße Häppchen von meinem liebsten Möbelhaus aus Sverige… Die normalen und fast farblich passend die Sonderedition mit Orange.

Nun wünsche ich Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen zu Inga *klick*.

Eine Idee, wie Du die Stifte übersichtlich aufbewahren kannst und die Anleitung, wie Du die Box machst, zeige ich Dir in den nächsten Tagen.

Hab einen wundervollen und gemütlichen Sonntag.

Bis bald,
Deine Nad!ne.

Farbschema:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Verwendete Materialien:

MerkenMerken

Blog Hop Danke Anke

Hallo Blogwelt,

heute steht unsere Team-Mama *Anke* im Fokus. Danke sagen wir “Stempler” aber nicht immer nur mit vielen Worten, sondern manchmal auch mit einem heimlich organisierten

Deshalb kommst Du vermutlich von meiner Stempel”tochter” Jennie *klick*. Schön, dass Du da bist.

Wir zeigen euch also heute etwas liebevoll Gestaltetes – mit einem ganz besonderen Thema: “Danke Anke”…

Zunächst hatte ich ja eine ganz andere Idee, aber dafür haben die aktuell im Sortiment befindlichen Stempel größentechnisch leider nicht hingehauen. Und euch Sachen zu zeigen aus Produkten, die es aktuell nicht mehr zu bestellen gibt, find ich persönlich irgendwie uncool, oder?

Fangen wir mal mit dem Inneren der Karte an…

“Liebe Anke,

ich werde den Abend nie vergessen, als wir in Stuttgart vor dem Le Meridien noch ewig gequatscht haben. Danke für Deine unermüdliche Geduld seitdem mit mir. Danke dafür, dass Du immer wieder jede Einzelne von uns Hühnern motivierst, immer souverän den Durchblick behalten hast und stets ein offenes Ohr für uns hast.
Danke, dass Du mich vor 2 Jahren an meinem kreativen Tiefpunkt mit einer granatenmäßig coolen Aktion aus dem kreativen Loch gezogen hast.
Danke auch, dass ich Dir als “Omi” meine Lieblinge anvertrauen durfte, als ich mich durch die übelsten Wogen des Lebens gekämpft habe. Ich wusste immer, dass sie bei Dir in besten Händen sind und das gab mir die Gelegenheit, mein Leben in Ruhe aufzuräumen. Danke auch dafür von ganzem Herzen.”

Hier kommt deshalb mein ganz persönlicher und besonderer Dank in Kartenform an Dich, liebe Anke, der sich noch auf den Weg zu Dir macht…

Die Figuren habe ich mit Memento gestempelt und mit unseren neuen Stampin’ Blends coloriert. Mit den Alkoholstiften habe ich auch die Strasssteinchen blau eingefärbt.
Auf das Ganze noch ein bisschen Glitzer mit Wink of Stella und schon ist die Karte fast fertig… Natürlich mussten auch die Stempel und Thinlits aus der aktuellen Sale-A-Bration mit auf die Karte für eine wunderbare “Mama”!

Nun wünsch ich Dir viel Spaß beim Weiterhüpfen zu meiner Stempel”schwester” Lisa *klick*.

Alles Liebe,
Nad!ne.

Hier kurz alle Teilnehmer dieses Blog Hops im Überblick:

SusiStempelqueen
JenniJennie’s Papierkunst
Nadine B.Stempeleule
LisaIdeenreichtum
Nicole K.Wertschatz
SabrinaSabrina stempelt
Nadine K.Kreadinchen
HeikeKreafam
Silvia K.Schneckchenpost
ReginaKreatives Potpourri
LenaStempelzwerg
Katja S.KS Papierkunst
MelliMelanie Blinn
EvelynStempelkommplott
Martina T.Stempelteufel
IngaKlüternutdeheid

Farbschema:

Verwendete Produkte:

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Dürfen wir noch ein bisschen bleiben?

Hallo Blogwelt,

ich bin überglücklich, dass es insbesondere meine persönlichen Lieblinge aus dem letzten Saisonkatalog es geschafft haben: sie dürfen noch bis 31.05.2018 bleiben. Dann erst müssen wir uns von ihnen verabschieden, außer sie bleiben so beliebt, dass sie in den Hauptkatalog kommen… 

Das sind eure und unsere Stars der vergangenen Saison, die bleiben dürfen:

 Gerne erhältst Du von mir noch einen Katalog, wenn Du den als Inspiration zu Deiner Bestellung dazu haben möchtest. Dies gilt natürlich nur, solange mein Vorrat reicht. 

Das Set aus Stempelset “Seasonal Chums” (144945) und Framelits (144685)

 

war mein absoluter Liebling. Deshalb haben auch die Gäste meines letzten Workshops vor Weihnachten zur Begrüßung ein Goodie erhalten, in dem es verwendet ist:

Im Inneren der Schachtel hatten sich je eine Kugel Ferrero Rocher versteckt.
Die Idee und Falzmaße kommen von meiner geschätzten Kollegin Katazyna Ewa *klick*

Nun wünsch ich Dir einen wunderschönen Feiertag mit viel Sonne im Kreise Deiner Lieben.

Bis ganz bald. 
Deine Nad!ne.

Verwendetes Farbschema:

 

Verwendete Produkte:

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken